Besuchen Sie uns bei Facebook

Ticket-Hotline

Tel.: 0 45 54 - 22 11

Fax:
0 45 54 - 53 21

Di./Do.
von 16.00-18.00 Uhr
sowie 2 Std vor jeder Vorstellung

Amateurtheater
Programmheft

Das aktuelle Programmheft 2017/2018 zum download.

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden bzw. abmelden.

Anfahrt

So finden Sie bequem zu uns.



Gutscheine

Sie suchen ein besonderes Geschenk ? 

 

 

 

 

 

 



Stiftung Sparkasse Südholstein
Stadt Wahlstedt

11. November 2011

Horst Schroth - „Was weg ist, ist weg“
Verloren, verschwunden, vergessen, vorbei
Regie Ulrich Waller

Umwälzungen, Veränderungen, Wandel, Revolutionen, gesellschaftliche und geologische Erdbeben aller Art. Vom Kopf auf die Füße und zurück. Bleibt denn gar nichts mehr, wie es war?

Wir stellen fest:„Was weg ist ist weg“. Ist es nun gut oder schlecht? Oder anders gefragt: Kann vieles von dem, was weg ist, ruhig wegbleiben? Behalten wir die Fugen von Bach, die guten Manieren, die mühsam erworbenen Falten und den FC St. Pauli? Und hauen wir DSDS, automatische Telefonmenüs, Despoten, Botox und Analogkäse in den Orkus?

Das neue Kabarett-Solo von Horst Schroth war wieder atemberaubend, turbulent und saukomisch.
Diesmal über das, was verloren, verschwunden und vergessen ist und über das, was wir auf jeden Fall vor dem Verschwinden retten müssen.









Zur Vorstellung

Horst Schroth

"Was weg ist, ist weg"

Horst Schroth

"Was weg ist, ist weg"

Horst Schroth

"Was weg ist, ist weg"

Horst Schroth

"Was weg ist, ist weg"

Horst Schroth

"Was weg ist, ist weg"

Horst Schroth

"Was weg ist, ist weg"

Horst Schroth

"Was weg ist, ist weg"

Horst Schroth

"Was weg ist, ist weg"