Besuchen Sie uns bei Facebook

Ticket-Hotline

Tel.: 0 45 54 - 22 11

Fax:
0 45 54 - 53 21

Di./Do.
von 16.00-18.00 Uhr
sowie 2 Std vor jeder Vorstellung

Amateurtheater
Programmheft

Das aktuelle Programmheft 2017/2018 zum download.

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden bzw. abmelden.

Anfahrt

So finden Sie bequem zu uns.



Gutscheine

Sie suchen ein besonderes Geschenk ? 

 

 

 

 

 

 



Stiftung Sparkasse Südholstein
Stadt Wahlstedt

Thomas Freitag - "Der kaltblütige Herr Schüttlöffel"

Foto Kadasch

Thomas Freitag - "Der kaltblütige Herr Schüttlöffel"

Foto Kadasch

Thomas Freitag - "Der kaltblütige Herr Schüttlöffel"

Foto Kadasch

Thomas Freitag - "Der kaltblütige Herr Schüttlöffel"

Foto Kadasch

Thomas Freitag - "Der kaltblütige Herr Schüttlöffel"

Foto Kadasch

Thomas Freitag - "Der kaltblütige Herr Schüttlöffel"

Foto Kadasch

Thomas Freitag - "Der kaltblütige Herr Schüttlöffel"

Foto Kadasch

Thomas Freitag - "Der kaltblütige Herr Schüttlöffel"

Foto Kadasch

Thomas Freitag - "Der kaltblütige Herr Schüttlöffel"

Foto Kadasch

Thomas Freitag - "Der kaltblütige Herr Schüttlöffel"

Foto Kadasch

Thomas Freitag - "Der kaltblütige Herr Schüttlöffel"

Foto Kadasch

Thomas Freitag - "Der kaltblütige Herr Schüttlöffel"

Foto Kadasch

Thomas Freitag - "Der kaltblütige Herr Schüttlöffel"

Foto Kadasch

Thomas Freitag - "Der kaltblütige Herr Schüttlöffel"

Foto Kadasch

Thomas Freitag - "Der kaltblütige Herr Schüttlöffel"

Foto Kadasch

Thomas Freitag - "Der kaltblütige Herr Schüttlöffel"

Foto Kadasch

Thomas Freitag - "Der kaltblütige Herr Schüttlöffel"

Foto Kadasch

Thomas Freitag - "Der kaltblütige Herr Schüttlöffel"

Foto Kadasch

Thomas Freitag - "Der kaltblütige Herr Schüttlöffel"

Foto Kadasch




Thomas Freitag -
"Der kaltblütige Herr Schüttlöffel"
16. März 2014


Nach längerer Zeit steht er wieder auf der Bühne - der Altmeister des politischen Kabaretts:
Thomas Freitag!

 



Er begab sich in seinem neuen Programm auf eine Reise zu den Gipfeln und ins Flachland unserer Kultur und Politik. Er stellte die Überväter der Vergangenheit den Enkelchen der Gegenwart gegenüber: Den Reichsfreiherrn vom und zum Stein unserem Stein-meier, Gutenberg unserem Guttenberg, Marx unserer Frau Merkel. Dazu schlüpfte er in die Identität des Stadtbibliothekars Schüttlöffel, dessen kleines Kulturinstitut geschlossen werden soll. Schüttlöffel  verschanzt sich, leistet Widerstand.

Er wanderte durch Bücher, Bilder und den Bundestag. Und Thomas Freitag hegte den Verdacht: So doof wie wir manchmal scheinen, sind wir vielleicht gar nicht. Oder doch?