Besuchen Sie uns bei Facebook

Ticket-Hotline

Tel.: 0 45 54 - 22 11

Fax:
0 45 54 - 53 21

Di./Do.
von 16.00-18.00 Uhr
sowie 2 Std vor jeder Vorstellung

Amateurtheater
Programmheft

Das aktuelle Programmheft 2017/2018 zum download.

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden bzw. abmelden.

Anfahrt

So finden Sie bequem zu uns.



Gutscheine

Sie suchen ein besonderes Geschenk ? 

 

 

 

 

 

 



Stiftung Sparkasse Südholstein
Stadt Wahlstedt

Polizeirevier Davidwache

Foto Kadasch

Polizeirevier Davidwache

Foto Kadasch

Polizeirevier Davidwache

Foto Kadasch

Polizeirevier Davidwache

Foto Kadasch

Polizeirevier Davidwache

Foto Kadasch

Polizeirevier Davidwache

Foto Kadasch

Polizeirevier Davidwache

Foto Kadasch

Polizeirevier Davidwache

Foto Kadasch

Polizeirevier Davidwache

Foto Kadasch

Polizeirevier Davidwache

Foto Kadasch

Polizeirevier Davidwache

Foto Kadasch

Polizeirevier Davidwache

Foto Kadasch

Polizeirevier Davidwache

Foto Kadasch

Polizeirevier Davidwache

Foto Kadasch

Polizeirevier Davidwache

Foto Kadasch

Polizeirevier Davidwache

Foto Kadasch

Polizeirevier Davidwache

Foto Kadasch

Polizeirevier Davidwache

Foto Kadasch

Polizeirevier Davidwache

Foto Kadasch

Polizeirevier Davidwache

Foto Kadasch

Polizeirevier Davidwache

Foto Kadasch

Polizeirevier Davidwache

Foto Kadasch




Polizeirevier Davidwache
05. April 2014

Kriminalstück von Frank Thannhäuser
mit dem Ensemble des Imperial Theaters
Imperial Theater Hamburg







“Polizeirevier Davidwache“ ist eine Hommage an die berühmteste Polizeiwache der Welt:


„Coole Bullen, heiße Mädchen, Mörder-Spaß…eines der besten St. Pauli-Stücke seit langer Zeit … ein echter Kiez Knaller…spannend inszeniert, kurzweilig, lustig …Jürgen Roland wäre stolz gewesen“, so urteilte die Presse.

Als der Gangster Bruno Kamp nach vier Jahren aus dem Knast entlassen wird, schrillen auf dem Kiez sämtliche Alarmglocken. Es herrscht Ausnahmezustand im Rotlichtmilieu von St. Pauli, denn Kamp hat geschworen, sich an allen zu rächen, die zu seiner Einbuchtung beigetragen haben.

Die nervenaufreibende Jagd nach dem durchtriebenen Bruno hielt die Ordnungshüter, vor allem die Kollegen Repp und Schiefler, in Atem …