Besuchen Sie uns bei Facebook

Ticket-Hotline

Tel.: 0 45 54 - 22 11

Fax:
0 45 54 - 53 21

Di./Do.
von 16.00-18.00 Uhr
sowie 2 Std vor jeder Vorstellung

Amateurtheater
Programmheft

Das aktuelle Programmheft 2017/2018 zum download.

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden bzw. abmelden.

Anfahrt

So finden Sie bequem zu uns.



Gutscheine

Sie suchen ein besonderes Geschenk ? 

 

 

 

 

 

 



Stiftung Sparkasse Südholstein
Stadt Wahlstedt

Ohnsorg Theater - "De schöönste Dag in’t Johr"

Foto Kadasch

Ohnsorg Theater - "De schöönste Dag in’t Johr"

Foto Kadasch

Ohnsorg Theater - "De schöönste Dag in’t Johr"

Foto Kadasch

Ohnsorg Theater - "De schöönste Dag in’t Johr"

Foto Kadasch

Ohnsorg Theater - "De schöönste Dag in’t Johr"

Foto Kadasch

Ohnsorg Theater - "De schöönste Dag in’t Johr"

Foto Kadasch

Ohnsorg Theater - "De schöönste Dag in’t Johr"

Foto Kadasch

Ohnsorg Theater - "De schöönste Dag in’t Johr"

Foto Kadasch

Ohnsorg Theater - "De schöönste Dag in’t Johr"

Foto Kadasch

Ohnsorg Theater - "De schöönste Dag in’t Johr"

Foto Kadasch

Ohnsorg Theater - "De schöönste Dag in’t Johr"

Foto Kadasch

Ohnsorg Theater - "De schöönste Dag in’t Johr"

Foto Kadasch

Ohnsorg Theater - "De schöönste Dag in’t Johr"

Foto Kadasch

Ohnsorg Theater - "De schöönste Dag in’t Johr"

Foto Kadasch

Ohnsorg Theater - "De schöönste Dag in’t Johr"

Foto Kadasch

Ohnsorg Theater - "De schöönste Dag in’t Johr"

Foto Kadasch

Ohnsorg Theater - "De schöönste Dag in’t Johr"

Foto Kadasch




Ohnsorg Theater
"De schöönste Dag in’t Johr"

29. Januar 2015

Niederdeutsche Komödie von Nick Walsh
Plattdeutsch von Gerd Meier
mit Beate Kiupel, Herma Koehn, Meike Meiners, Erkki Hopf und Oskar Ketelhut
Ohnsorg Theater, Hamburg

Eigentlich sollte es eine gemütliche Geburtstagsfeier werden. Doch Geburtstagskind Erich hatte schon vor Beginn der Feier die Nase voll. Seine Frau Helga war in den letzten Vorbereitungen, als mehr und mehr Absagen eintrafen. Übrig blieb nur ein Paar – Helgas Schwester Evelyn und ihr Mann Hagen.

Aus dem geplanten netten Beisammensein entwickelte sich im Laufe des Abends ein durch und durch komödiantisches Inferno: Erich entpuppte sich als egoistischer Widerling. Seine Frau Helga versuchte die verschiedenen Beziehungen zu kitten. Evelyn gefiel sich in der Rolle der bissig-scharfen Analytikerin und Hagen erwies sich als Volltrottel!

Eine Komödie voller Bosheiten und Zynismus und vor Pointen strotzenden Dialogen! Alles äußerst komisch, aber nur allzu menschlich!