Besuchen Sie uns bei Facebook

Ticket-Hotline

Tel.: 0 45 54 - 22 11

Fax:
0 45 54 - 53 21

Di./Do.
von 16.00-18.00 Uhr
sowie 2 Std vor jeder Vorstellung

Amateurtheater
Programmheft

Das aktuelle Programmheft 2017/2018 zum download.

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden bzw. abmelden.

Anfahrt

So finden Sie bequem zu uns.



Gutscheine

Sie suchen ein besonderes Geschenk ? 

 

 

 

 

 

 



Stiftung Sparkasse Südholstein
Stadt Wahlstedt

Gayle Tufts - "Love"

Foto Kadasch

Gayle Tufts - "Love"

Foto Kadasch

Gayle Tufts - "Love"

Foto Kadasch

Gayle Tufts - "Love"

Foto Kadasch

Gayle Tufts - "Love"

Foto Kadasch

Gayle Tufts - "Love"

Foto Kadasch

Gayle Tufts - "Love"

Foto Kadasch

Gayle Tufts - "Love"

Foto Kadasch

Gayle Tufts - "Love"

Foto Kadasch

Gayle Tufts - "Love"

Foto Kadasch

Gayle Tufts - "Love"

Foto Kadasch

Gayle Tufts - "Love"

Foto Kadasch

Gayle Tufts - "Love"

Foto Kadasch

Gayle Tufts - "Love"

Foto Kadasch

Gayle Tufts - "Love"

Foto Kadasch

Gayle Tufts - "Love"

Foto Kadasch

Gayle Tufts - "Love"

Foto Kadasch

Gayle Tufts - "Love"

Foto Kadasch

Gayle Tufts - "Love"

Foto Kadasch

Gayle Tufts - "Love"

Foto Kadasch

Gayle Tufts - "Love"

Foto Kadasch

Gayle Tufts - "Love"

Foto Kadasch




Gayle Tufts - "Love"
12. Februar 2015

am Flügel: Marian Lux
Regie: Melissa King

Im neuen Soloprogramm "„Love" zeigte sich die in den USA geborene und in Berlin lebende Vollblut-Entertainerin Gayle Tufts in der Blüte ihrer Jahre.

Sie machte die Bühne zum Schauplatz ihres in allen Farben schillernden Liebeslebens – eine zum Schreien komische Abrechnung mit allen Klischees zum Thema Liebe.
Und das im besten Denglisch.
Dabei beherrschte sie die rare Kunst, persönliche Erfahrungen in verführerische Showeinlagen zu verpacken, ohne dass deren Wahrheitsgehalt verloren geht.

Sie sang zu Herzen gehende Balladen und mitreißende Popnummern und setzte so die Zuschauer einem Wechselbad der Emotionen aus, die eines gemeinsam haben:
Sie fühlen sich echt an.

Anders gesagt:
Gayle Tufts bereitete allen eine "real good time", eine wirklich gute Zeit.