Besuchen Sie uns bei Facebook

Ticket-Hotline

Tel.: 0 45 54 - 22 11

Fax:
0 45 54 - 53 21

Di./Do.
von 16.00-18.00 Uhr
sowie 2 Std vor jeder Vorstellung

Amateurtheater
Programmheft

Das aktuelle Programmheft 2017/2018 zum download.

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden bzw. abmelden.

Anfahrt

So finden Sie bequem zu uns.



Gutscheine

Sie suchen ein besonderes Geschenk ? 

 

 

 

 

 

 



Stiftung Sparkasse Südholstein
Stadt Wahlstedt

Unsere Frauen

Foto Kadasch

Unsere Frauen

Foto Kadasch

Unsere Frauen

Foto Kadasch

Unsere Frauen

Foto Kadasch

Unsere Frauen

Foto Kadasch

Unsere Frauen

Foto Kadasch

Unsere Frauen

Foto Kadasch

Unsere Frauen

Foto Kadasch

Unsere Frauen

Foto Kadasch

Unsere Frauen

Foto Kadasch

Unsere Frauen

Foto Kadasch

Unsere Frauen

Foto Kadasch

Unsere Frauen

Foto Kadasch

Unsere Frauen

Foto Kadasch




Unsere Frauen
08. November 2015

Schauspiel von Éric Assous
mit Mathieu Carrière, Ulrich Bähnk und
Justus Carrière
Hamburger Kammerspiele

Ein Stück mit drei starken Männerrollen, in dem es dennoch permanent um Frauen ging!

Drei alte Freunde wollen einen gemütlichen Abend zusammen verbringen:
Zum einen ist da Max, ein Radiologe und Ästhet,
der standhaft im Zölibat lebt – nur Schallplatten haben in
seiner Wohnung Zutritt.

Der zweite ist Paul, ein Allgemeinarzt, vermeintlich glücklicher Ehemann und Vater mit wenig Ahnung von seiner Tochter.
Und dann gibt es da noch ihren Kumpel Simon, den Friseur. Er kommt zu spät, ist betrunken und hat gerade im Affekt seine Frau getötet. Und jetzt? Natürlich gleich zur Polizei gehen, sich stellen, empfiehlt Max.
Sofort fliehen, untertauchen, meint Paul. Ihm einfach ein Alibi geben, schlägt Simon vor.

Während Simon seinen Rausch ausschläft, diskutieren sich die beiden anderen die Köpfe heiß, wobei es vor allem um die Frage geht, wie weit man für einen Freund gehen darf!